Liberaler Bürgermeisterkandidat Markus Wieseler besuchte die Staatsbad Bad Ems GmbH

In der vergangenen Woche besuchte der liberale Bürgermeisterkandidat Markus Wieselerdie Staatsbad Bad Ems GmbH. „Ich lege großen Wert auf die Zusammenarbeit mit der Staatsbad GmbH und werde dies als Bürgermeister mit hoher Priorität versehen! Ich bin mir sicher, dass die Stadt Bad Ems ihre Angebote nur in engem Dialog mit unserer größten Veranstaltungsorganisatorin weiter optimieren kann!“, hielt Wieseler nach dem Gespräch fest.

Im Rahmen seines Besuchs ging es auch direkt an das sprichwörtliche Eingemachte. Der Bürgermeisterkandidat tauschte sich mit den Verantwortlichen unter anderem über die Software der Kassenautomaten an der Kurwaldbahn aus und schlug vor, in dieser auch eine englischsprachige Übersicht zu integrieren, um auch für internationale Gäste der Stadt attraktiv und problemlos bedienbar zu sein. Außerdem regte er eine Ausstattung desKurparks mit Aschenbechern an. „Wir Freie Demokraten setzen uns für ein sauberes Bad Ems ein. Auf dem Weg zu diesem Ziel können wir mit vielen kleinen Schritten bereits Großesbewegen.“, erläuterte der FDP-Chef. Vor diesem Hintergrund zeigte er sich sichtlich begeistert, dass die Staatsbad GmbH seine Anliegen sofort angegangen sei und die notwendigen Schritte in die Wege geleitet habe. Darüber hinaus habe man bereits dafür gesorgt, dass täglich mehrfach Sicherheitspersonal zur Kontrolle durch den Kurpark geht, wodurch man die Sicherheit und nicht zuletzt ebenso das Sicherheitsgefühl der Bad Emserinnen und Bad Emser erhöhen könne. Dies zeige einmal mehr, dass eine enge Zusammenarbeit unerlässlich sei und vor allen Dingen reibungslos funktioniere.„Weltklasse!“, freute sich Wieseler. Er äußerte auch gleich, wie ebendiese Zusammenarbeit aussehen könne. Die Stadt Bad Ems als Gesellschafterin der Staatsbad GmbH entsendet den Bürgermeister zur Gesellschafterversammlung. Hier will sich der FDP-Chef im Falle einer Wahl zum Bürgermeister kooperativ und konstruktiv einsetzen, daneben auch sonstige Kooperationsmöglichkeiten ausbauen.

Darüber hinaus waren der Tourismus in Bad Ems und das Stadtmarketing Thema. Auch in diesem Bereich setzt Markus Wieseler klar auf eine dauerhafte und intensive Kooperation mit der Staatsbad GmbH und stellte im Gespräch bereits einige der liberalen Ideen vor. Das Team der FDP Bad Ems betont immer wieder die Bedeutung eines professionellen Stadtmarketings für die Zukunft der Stadt als Tourismusstandort und hat bereits einige Programmpunkte hierzu erarbeitet und vorgestellt. Es gelte, diese Ansätze fortzuführen und schnellstmöglich in die Tat umsetzen.

Abschließend hielt Wieseler fest: „Vielen Dank an das gesamte Team der Staatsbad GmbHund natürlich an den engagierten Geschäftsführer, Thomas Wilhelmi, für den Austausch undIhren Einsatz! Bis zum nächsten Mal!“